Veranstaltungen

Einkehr-Wochenende > Zur Mitte finden – Aufatmen – Kraft schöpfen

Freitag, 09. Oktober - Sonntag, 11. Oktober 2019

Schweige und höre, neige deines Herzens Ohr, suche den Frieden.

Mit diesen Worten beginnt Benedikt von Nursia, der Gründer des Benediktinerordens, eine Ansprache an seine Schüler. Auch uns können diese Worte inspirieren.

Ein Wochenende lang wollen wir bei Gott „einkehren“, das heißt: in das Kraftfeld seiner Gegenwart eintreten und ihn an uns wirken lassen.

Unsere Väter und Mütter im Glauben verstanden ihr Leben als einen Pilgerweg hin zu einem großen Ziel jenseits der Grenzen von Raum und Zeit. Auf dieses Ziel hin haben sie ihr Leben gestaltet.

Unser Thema lautet: Mein Leben sei ein Wandern zur großen Ewigkeit.

Unser biblisches Leitwort ist eine Weisung des Propheten Jesaja:

So spricht der Herr: Bestelle dein Haus, denn du wirst sterben! Jesaja 38,1

An diesem Wochenende gönnen wir uns:

  • ein durchgehendes Schweigen von Samstagmorgen bis Sonntagmittag,
  • Anleitungen zur geistlichen Betrachtung von drei Kerntexten aus der Bibel (2. Könige 20,1-7; Psalm 121; Offenbarung 21,1-5),
  • Angebote des geistlichen Gesprächs (einzeln oder in kleinen Gruppen),
  • Zeiten zur freien Verfügung (Schlafen, Spazierengehen, …)
  • gemeinsames Singen und einfache Andachten (morgens, mittags, abends) und
  • eine schlichte Feier des Heiligen Abendmahls.

Ansonsten lassen wir uns verwöhnen von der freundlichen Atmosphäre des Tannenhofes und seiner malerischen Umgebung am Rand eines lauschigen Waldes und in der Nähe des lieblichen Drüsensees.


Eutonie und Meditation

Spirituelle Körperarbeit – Gemeinsames Sitzen in Stille – Kontemplative Meditation

Montag, 09. November - Freitag, 13. November 2020

Es liegt im Stillesein eine wunderbare Macht der Klärung, der Reinigung, der Sammlung auf das Wesentliche. Dietrich Bonhoeffer

Dabei helfen uns:

  • das äußere Schweigen der Gruppe während der ganzen Tage,
  • das gemeinsame Sitzen in Stille (täglich 7 x 25 min),
  • Körperübungen zur Spannungsbalance („Eutonie“),
  • einfache Andachten (Gesänge aus Taizé) und
  • eine tägliche, schlichte Eucharistie-Feier.

Unser begleitendes Thema ist ein geheimnisvolles Jesus-Wort:

Das Himmelreich gleicht einem verborgenen Schatz. Matthäus 13,44

Welche Art von Schatz hat Jesus hier vor Augen? Kennen wir ihn schon? Oder: Wie können wir ihn finden? Welche Wegweisung enthält dieses Gleichnis für unser Leben, insbesondere für den Weg der Meditation?

Ansonsten lassen wir uns verwöhnen von der freundlichen Atmosphäre des Tannenhofes und seiner malerischen Umgebung am Rand eines lauschigen Waldes und in der Nähe des lieblichen Drüsensees.


Ora et labora

Ostermontag, 05. April - Freitag, 09. April 2021

Fotocollage: Ora et labora

Geistliche Gemeinschaft und körperliche, praktische Arbeit auf und für den Tannenhof Mölln prägen traditionell diese Tage. Einzelpersonen sind uns ebenso willkommen wie Familien. Dabei darf sich Jede und Jeder mit den je eigenen Begabungen und Kräften einbringen. Verschiedenste Sanierungs­arbeiten und die Landschafspflege, sowie Arbeiten für die Innenderkoration stehen immer wieder auf dem Programm.

Diese Freizeit ist kostenlos, aber nicht umsonst. Lassen Sie sich durch die Gemeinschaft im Geben und Nehmen, beim Beten und Arbeiten bereichern.