Veranstaltungen

Erfolgreiche Kommunikation nicht nur in Krisenzeiten

Freitag, 22. März - Sonntag, 24. März 2019

Gelingende Kommunikation im Alltag, in Teams, Gruppen und Gemeinden, diesen Idealzustand wünschen wir uns. Durch wertschätzende Kommuni­kation kommen wir diesem Ideal ein gutes Stück näher, denn gerade Anerkennung, Wertschätzung und sich verstanden fühlen sind grund­legende Parameter für Zufriedenheit und ein gutes Miteinander.

In diesem Wochenende liegt die Chance, sich von alten Mustern zu befreien, eigene Werte und Bedürfnisse zu entdecken und sie erfolgreich auszu­drücken und zu leben.

Wertschätzende Kommunikation ist ein Weg, vertrauensvolle, lebendige Beziehungen aufzubau-en und ein Ansatz, schwierige Beziehungen deutlich besser zu gestalten. Lernen Sie befreiende Ausstiege aus Abwärtsspiralen kennen, gepaart mit sinnvollen Zielsetzungen und Lösungen in Konflikten. Missverständnisse können neu gesehen und bewertet werden. Das Wesentliche und Gute im Blick bekommen und so zu einem friedvollen Miteinander beitragen.


Ora et labora

Ostermontag, 22. April - Freitag, 26. April 2019

Fotocollage: Ora et labora

Geistliche Gemeinschaft und körperliche, praktische Arbeit auf und für den Tannenhof Mölln prägen traditionell diese Tage. Einzelpersonen sind uns ebenso willkommen wie Familien. Dabei darf sich Jede und Jeder mit den je eigenen Begabungen und Kräften einbringen. Verschiedenste Sanierungs­arbeiten und die Landschafspflege, sowie Arbeiten für die Innenderkoration stehen immer wieder auf dem Programm.

Diese Freizeit ist kostenlos, aber nicht umsonst. Lassen Sie sich durch die Gemeinschaft im Geben und Nehmen, beim Beten und Arbeiten bereichern.

Diese Freizeit ist mit der anschließenden Freizeit „Stille Tage – Die Tage deines Leidens sollen ein Ende haben“ kombinierbar.


Stille Tage – Die Tage deines Leidens sollen ein Ende haben

Freitag, 26. April - Mittwoch, 01. Mai 2019

Die Tage deines Leidens sollen ein Ende haben. Aus Jesaja 60,20

Immer wieder treffe ich auf Menschen, deren Leben von der Frage begleitet wird: „Gott, wo warst du?“ Sie denken an bestimmte Lebenssituationen zurück, sie fühlen den Schmerz vergangener Tage, als sie Gott dringend gebraucht hätten, aber von IHM nichts zu sehen, zu hören oder zu spüren war. Leidstrecken und Lebenskatastrophen werden zur Anfrage an Gott, oftmals zu einer bleibenden Anfechtung. Andere Menschen sind gerade jetzt in einem dunklen Tal, von Finsternis umgeben, ohne Hoffnung. Sie fragen heute: „Gott, wo bist du?“ Von Gottes Gegenwart ist nichts zu merken. Warum hilft er nicht? Kann es sein, dass Gott redet, wenn er schweigt? Ist es möglich, dass wir Gott im Dunkeln sehen? Vielleicht kann uns Gottes Wort und die Gemeinschaft miteinander helfen zu entdecken, wo und wie Gott in unserer Gegenwart gegenwärtig ist.

Passagen über das Leid nehmen in der Bibel großen Raum ein. Sie weisen uns Wege. Sie öffnen uns Räume. Sie verändern Sichtweisen. In der Stille vor Gott, im Hören auf sein Wort und durch die Lebenserfahrungen anderer wollen wir Mut und Zuversicht finden. Es gibt Menschen, für die ist ihr Leid zum Antrieb in ihrem Leben geworden. Wie ist das möglich?

Biblische Impulse und geistliche Übungen, einen Pilgerweg gehen und mit Gebärden unserem Gebet Ausdruck verleihen, Lebensfragen stellen und Antworten nachspüren. Bewegende Tage, die aufwühlen können, aber auch zur Ruhe kommen lassen und Gelegenheit bieten, neue Kraft zu sammeln.

Diese Freizeit ist mit der vorausgehenden Freizeit „Ora et labora“ kombinierbar.


Blickwinkel Schöpfung – Fotoworkshop: Detailverliebt — Faszination Makrofotografie

Freitag, 21. Juni - Sonntag, 23. Juni 2019

Mit der Makrofotografie begeben wir uns auf Spurensuche.

Die frühsommerliche, bunte Natur rund um den Tannenhof bietet uns reichhaltige Einblicke in Gottes Detailverliebtheit. Faszinierend schon an sich. Doch mit Makrofotografie entstehen ganz neue Einsichten. Diese so herauszuarbeiten, dass der Blick des Betrachters darauf gelenkt wird, ist Ziel dieses Workshops. Unterschiedliche Techniken wie der Einsatz verschie­dener Objektive und die Mög-lichkeiten der Nachbearbeitung von Fotos am PC werden vorgestellt. Zeit zum Ausprobieren, Fachsimpeln, Staunen und Genießen.


Familien–Aktiv–Freizeit

Montag, 29. Juli - Samstag, 03. August 2019

Mit anderen Familien Urlaub machen? Das hat was – eine völlig neue Erfahrung!

Wir starten gemeinsam mit einer Andacht in den Tag. „Großer Gott wir loben dich“ – das wird unser Motto sein. Gemeinsam Gott entdecken in der wunderschönen Natur um uns herum im Naturpark Lauenburgische Seen. Sei es zu Fuß, mit dem Fahrrad, am Wasser, im Wald… — Zeit haben für Aktionen, Spiel und Spaß, Gespräche, Gebet, Bibel und Musik. Neues und neue Leute kennenlernen!


Blickwinkel Schöpfung – Fotoworkshop: Schwarz-Weiß

Freitag, 20. September - Sonntag, 22. September 2019

Von wegen NUR schwarz-weiß.

Genaues Hinsehen offenbart die unterschiedlichen Nuancen der vielfältigen Grautöne dazwischen. Schwarz-Weiß, Gegensatz und Spannungsbogen, in der Fotografie wie im täglichen Leben. Wie lassen sich diese Gegensätze und Spannungsbögen eines Motives durch geschickte Belichtung, bewusste Aus­wahl des Blickwinkels oder eines anderen Hintergrundes herausarbeiten? Fachliche Inputs, ausprobieren und fachsimpeln, wechseln sich bei diesem Fotoworkshop ab. Biblische Impulse erweitern den Blick auf die Schwarz-Weiß-Fotografie und lassen sie auch zum Sinnbild unseres Lebens werden. Von wegen nur schwarz-weiß, das ist ganz schön bunt.