Veranstaltungen

Fotoworkshop – People- und Streetfotografie

Freitag, 20. April - Sonntag, 22. April 2018 und
Freitag, 07. September - Sonntag, 09. September 2018

Ein Workshop in zwei Teilen rund um das Thema People- und Streetfotografie.

Eine nicht ganz einfache Aufgabe, bei der es darum geht, Menschen und Begebenheiten festzuhalten, auf die man im alltäglichen Leben trifft. Da ist keine Beleuchtung, Ausrichtung oder der Gleichen im Vorwege machbar. Wir sind als Fotograf gefordert, unsere Gabe der Vorstellungskraft, die Wahl des richtigen Standortes und eine spontane Reaktion einzusetzen. Eine spannende und sehr kreative Anforderung, da diese Fotos ja auch einen durchaus dokumentarischen Hintergrund haben. Auch bei der anschlie­ßenden Nachbearbeitung wird wieder Einiges an Tipps und Tricks weiter­gegeben und vermittelt werden. Wir freuen uns auf diese neue Herausforderung …

Die Teile des Workshops bauen aufeinander auf, dennoch ist es möglich auch nur einen Teil zu buchen.


Erfolgreiche Kommunikation in Krisenzeiten

Freitag, 12. Oktober - Sonntag, 14. Oktober 2018

Gelingende Kommunikation im Gemeindealltag, in Teams und Gruppen, diesen Idealzustand wünschen wir uns. Durch wertschätzende Kommuni­kation kommen wir diesem Ideal ein gutes Stück näher, denn gerade Anerkennung, Wertschätzung und sich verstanden fühlen sind grund­legende Parameter für Zufriedenheit und ein gutes Miteinander.

In diesem Wochenende liegt die Chance, sich von alten Mustern zu befreien, eigene Werte und Bedürfnisse zu entdecken und sie erfolgreich auszu­drücken und zu leben.

Wertschätzende Kommunikation in Gemeinden ist ein Weg, vertrauensvolle, lebendige Beziehungen aufzubauen und ein Ansatz, schwierige Beziehungen deutlich besser zu gestalten. Dabei lernen Sie befreiende Ausstiege aus Teufelskreisen kennen, gepaart mit sinnvollen Zielsetzungen und Lösungen in Konflikten, die das Wesentliche und Gute im Blick haben. Miss­verständ­nisse können neu gesehen und bewertet werden und so zu einem friedvollen Miteinander beitragen.


Einkehr-Wochenende

Zur Mitte finden – Aufatmen – Kraft schöpfen

Freitag, 19. Oktober - Sonntag, 21. Oktober 2018

Ein Wochenende lang wollen wir bei Gott „ein-kehren“, das heißt: in das Kraftfeld seiner Gegenwart eintreten und ihn an uns wirken lassen. Thema: „Gott lieben - Kann man das? Wie macht man das?“ Leitwort: „Höre, Israel, … du sollst den Herrn, deinen Gott lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft!“ (5. Mose 6,4+5) An diesem Wochenende gönnen wir uns

  • ein durchgehendes Schweigen von Samstagmorgen bis Sonntagmittag,
  • geistliche Betrachtungen über drei Kerntexte aus der Bibel (5. Mose 6,4-9; Matthäus 26,6-13; Johannes 21,15-17),
  • Möglichkeiten für geistliches Gespräch,
  • gemeinsame Mahlzeiten,
  • Zeiten zur freien Verfügung,
  • einfache Andachten (morgens, mittags, abends) und
  • eine schlichte Feier des Heiligen Abendmahls.

Ansonsten lassen wir uns verwöhnen von der freundlichen Atmosphäre des Tannenhofs Mölln und seiner malerischen Umgebung am Rand eines lauschigen Waldes und am Ufer des lieblichen Drüsensees.


Eutonie und Meditation

Spirituelle Körperarbeit (Eutonie) –
Gemeinsames Sitzen in Stille (Kontemplatives Beten)

Montag, 12. November - Freitag, 16. November 2018

Für einige Tage wollen wir bei Gott „ein-kehren“, das heißt: in das Kraftfeld seiner Gegenwart eintreten und ihn an uns wirken lassen. Unser begleiten­des Thema ist eine der Seligpreisungen aus der Bergpredigt: „Selig sind, die reinen Herzens sind; denn sie werden Gott schauen“ (Matthäus 5,8). Dieses Wort von Jesus klingt zunächst sehr unmodern. Aber was hat er ursprüng­lich damit gemeint? Welche Erfahrungen verbinden sich damit für uns, insbesondere für den Erfahrungsweg der Meditation? In diesen Tagen gönnen wir uns

  • das äußere Schweigen der Gruppe während der ganzen Tage,
  • das gemeinsame Sitzen in Stille (täglich 7 x 25 min),
  • spirituelle Körperarbeit (Eutonie),
  • einfache Tagzeitengebete mit Gesängen aus Taizé und
  • täglich eine schlichte Feier des Heiligen Abendmahls.

Ansonsten lassen wir uns verwöhnen von der freundlichen Atmosphäre des Tannenhofs Mölln und seiner malerischen Umgebung am Rand eines lauschigen Waldes und am Ufer des lieblichen Drüsensees.


Ora et labora

Ostermontag, 22. April - Freitag, 26. April 2019

Fotocollage: Ora et labora

Geistliche Gemeinschaft und körperliche, praktische Arbeit auf und für den Tannenhof Mölln prägen traditionell diese Tage. Einzelpersonen sind uns ebenso willkommen wie Familien. Dabei darf sich Jede und Jeder mit den je eigenen Begabungen und Kräften einbringen. Verschiedenste Sanierungs­arbeiten und die Landschafspflege, sowie Arbeiten für die Innenderkoration stehen immer wieder auf dem Programm.

Diese Freizeit ist kostenlos, aber nicht umsonst. Lassen Sie sich durch die Gemeinschaft im Geben und Nehmen, beim Beten und Arbeiten bereichern.